Quick-Hints #10

Yay Jubiläum

#perfmatters

#perfmatters ist ein beliebtes Thema derzeit auf meinem Blog. Hier hinzufügen möchte ich noch ein paar Slides von Addy Osmani mit Case-Studies und weiterem Hintergrundwissen zur Erhöhung der Rendering-Performance im Browser. Es kommt aber nicht nur auf die Geschwindigkeit beim Rendering an, auch der Weg vom Server zum Browser muss bedacht werden. Google Mitarbeiter Ilya Grigorik hat einiges tief gehendes Wissen zu “High Performance Browser Networking” in einer Präsentation verpackt und kann dir so auch in diesem Gebiet zu besserer Performance deiner WebApp verhelfen. Vor allen bei mobilen Webseiten ist die Latency ein großes Problem. Ein CDN kann hier zumindest ein wenig Milderung verschaffen.

Wenn du zukünftig die Veränderungen deiner Performanceoptimierung tracken willst, kannst du dies mit Google Analytics machen. Am besten fügst du hierfür vor:

_gaq.push(['_trackPageview']);

folgendes ein:

_gaq.push(['_setSiteSpeedSampleRate', 100]);

Es könnte also so aussehen:

var _gaq = _gaq || [];
var pluginUrl = '//www.google-analytics.com/plugins/ga/inpage_linkid.js';
_gaq.push(['_require', 'inpage_linkid', pluginUrl]);
_gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXXXX']);
_gaq.push(['_setSiteSpeedSampleRate', 100]); 
_gaq.push(['_trackPageview']);
_gaq.push (['_gat._anonymizeIp']);
[...]

Damit wird dir zukünftig unter “Verhalten” – “Website-Geschwindigkeit” angezeigt, wie die Performance deiner Webseite war. Durch den Wert 100 wird diese Messung für alle (100%) deiner Besucher durchgeführt. Näheres dazu in den Tracking Code Docs.

Mobile Dev

Du entwickelst WebApps, Websites für mobile Endgeräte oder per PhoneGap? Addy Osmani hat – mal wieder – ein paar gute Tipps zur Verbesserung des Workflows in ein paar nette Slides gepackt: Mobile Workflow

Quantified Self

Für die Datensammler unter euch und vor allem solchen, die Quantified Self aufgeschlossen gegenüber stehen, gibt es nun eine JavaScript Library zum Verarbeiten und Analysieren der DNA / Daten von zum Beispiel 23andme. Gibt es schon Portale zu dem Thema, für die eigene Erweiterungen geschrieben werden können? Vielleicht ist die Library ja auch etwas für die NSA?

MacOS auf jedem PC / Laptop?

elementary OS

elementary OS

Nein, nein, keine Angst… Ich will hier jetzt nicht eine neue (oder alte) Möglichkeit beschreiben, Mac OS X halblegal auf einem PC betreiben zu können, aber mir ist etwas über den Weg gelaufen, was vielleicht für den ein oder anderen eine schöne Alternative ist. elementary OS basiert auf Linux und anderer Open-Source Software und sieht Mac OS X sehr ähnlich. Laut Werbevideo wird viel Wert auf Benutzbarkeit des OS gelegt und könnte so vielleicht auch ein paar Casual-Nutzer in die Linux-Welt einführen. Das Beste: Du kannst bezahlen was du möchtest, es ist dir überlassen, ob du 0€ oder 100€ zahlst. Lade es doch zunächst for free, probier es aus und wenn es dir gefällt, bedank dich mit einem Betrag deiner Wahl bei den Entwicklern.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>